Das Thema Datenschutz ist uns sehr wichtig. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt bei uns ausschließlich unter Beachtung der geltenden Rechtslage, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Personenbezogene Daten sind Angaben, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierzu zählen z.B. ein Name, Standortdaten, eine Online-Kennung oder besondere Merkmale, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität der Person sind. Die Verarbeitung von Daten ist jeder Vorgang, ob automatisiert oder nicht, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung von Daten.

Wir verwenden Ihre Daten für die Zwecke, für die Sie uns diese zur Verfügung stellen. Wir werten Ihre Daten grundsätzlich nicht weiter aus und geben diese ohne Ihre explizite Einwilligung nicht an Dritte weiter, es sei denn, wir sind hierzu gesetzlich verpflichtet.

Zum Schutz Ihrer Daten haben wir umfangreiche technische und organisatorische Maßnahmen getroffen. So werden die Risiken im Zusammenhang mit dem Verlust, Missbrauch, unberechtigtem Zugriff sowie unberechtigter Weitergabe oder Änderung Ihrer Daten minimiert. Unsere Räumlichkeiten wie Büros und Aktenräume sind durch Zugangsbeschränkungen und -kontrollen geschützt. Elektronisch verarbeitete Daten sind durch Zugriffsbeschränkungen wie z.B. Passwörter geschützt. Unsere Dienstleister werden auf die Einhaltung der geltenden Bestimmungen zum Datenschutz verpflichtet und von geschultem Personal überwacht. Sofern wir Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung an Dritte übermitteln, erfolgt dieses ausschließlich unter Beachtung der Vorgaben der Artikel 28 ff. DSGVO.

Wir speichern Ihre Daten grundsätzlich so lange, wie es für den Zweck erforderlich ist, für den Sie uns die Daten zur Verfügung stellen, bzw. so lange, wie gesetzliche Vorgaben, z.B. aus dem Handels- oder Steuerrecht, eine Aufbewahrung vorsehen.

Ihnen stehen gemäß der DSGVO grundsätzlich folgende Rechte zu:

a) Recht auf Auskunft: Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese Daten und auf die in Art. 15 DSGVO aufgeführten Informationen.

b) Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht, die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten zu verlangen.

c) Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer Daten zu verlangen, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, z.B. für die Dauer der Prüfung, wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestritten haben.

e) Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, unter den in Art. 20 DSGVO genannten Voraussetzungen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung an einen Dritten zu verlangen.

f) Widerspruchsrecht: Werden personenbezogene Daten auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO verarbeitet (Verarbeitung zur Wahrnehmung von Aufgaben, die im öffentlichen Interesse liegen oder zur Wahrung berechtigter Interessen), haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Daten Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt.

 

Verantwortlich für die Datenverarbeitung dieser Internetseite:

Kloster Wienhausen
Äbtissin Renate v. Randow
An der Kirche 1
29342 Wienhausen
05149/18660
info@kloster-wienhausen.de