Alle Publikationen können beim Kloster Wienhausen telefonisch, per Fax oder per E-Mail bestellt werden. 
Die Lieferung erfolgt mit Rechnung zzgl. Versandkosten. 
Die mit einer ISBN-Nr. versehenen Titel sind auch über den Buchhandel erhältlich. 
 


 

NEU! Mini-Audio-CD
Ensemble devotio moderna, Ulrike Volkhardt
Das Wienhäuser Osterspiel
Kassel 2018

2,50 €

Das Osterspiel ist mittelalterliches kirchliches Theaterspiel. Im Zentrum stehen die Frauen am leeren Grab Christi und die Begegnung Maria Magdalenas mit dem Auferstandenen. Das Kloster Wienhausen besitzt zwei der wenigen erhaltenen Osterspiel-Handschriften. Die musikalische Einspielung des Wienhäuser Osterspiels ist Teil der Dokumentation der mittelalterlichen Musikbestände der Lüneburger Klöster.


 

Rüdiger Brandis
Kloster Wienhausen - Geschichte und Kunst 
(Kloster Wienhausen, Neue Reihe Bd. 1) 
Vollständige Neuausgabe 4/2014 
56 S., 49 Farb-Abb., Index, Literaturverzeichnis, 21 x 17 cm, Paperback 
ISBN: 978-3-9816588-0-4 
6,00 €

Das Kloster Wienhausen besteht seit fast 800 Jahren. Aus dem Nonnenkloster der Zisterzienserinnen wurde im 16. Jahrhundert ein evangelisches Frauenkloster. Hinter seinen teilweise noch aus dem 13. Jahrhundert stammenden Mauern hat sich eine unvergleichliche Fülle an christlicher Kunst aus dem Mittelalter, aber auch aus den nachfolgenden Jahrhunderten, erhalten. Das Büchlein bietet einen knappen, aber fundierten Überblick über seine Kunst und seine Geschichte bis heute. 
 


 

Tanja Kohwagner-Nikolai 
Aufnahmen von Ulrich Loeper 
Die gotischen Bildteppiche 
(Kloster Wienhausen, Neue Reihe Bd. 3) 
Vollständige Neuausgabe 5/2013 
64 S., 24 Farb-Abb., 4 Ausklapptafeln, 1 SW-Abb.- 21 x 17 cm; Paperback 
ISBN: 3-9801316-3-7 
6,00 €


Das Kloster Wienhausen verdankt seinen Ruf u.a. seinen großformatigen gotischen Bildteppichen. Sie entstanden vom 13. bis zum frühen 16. Jahrhundert im so genannten Klosterstich aus Wolle auf Leinen. Im 19. Jahrhundert wurden sie von der Wissenschaft wiederentdeckt; seit 1995 sind sie im ehemaligen Winterrefektorium des Klosters ausgestellt. 
Der Band beschreibt Material, Färbe- und Sticktechnik und widmet sich der Frage nach der Funktion. Alle Teppiche werden ausführlich beschrieben, die Inhalte erläutert sowie die Inschriften wiedergegeben. Alle Teppiche werden vollständig, z.T. auf Ausklapptafeln, abgebildet. 


 

Wibke Michler 
Die Wandmalereien im Nonnenchor 
(Kloster Wienhausen, Bd. 2, 1968) 
66 S., 27 SW und 2 farb. Abb. - 21 x 15 cm, Paperback 
ISBN: 3-9801316-2-9 
2,50 € 

Ca. 100 Jahre nach der Gründung des Klosters Wienhausen bei Celle wurde um 1325 mit dem Bau des neuen, größeren Nonnenchores begonnen. Der in norddeutscher Backsteingotik errichtete Kirchenraum beherbergt ein nördlich der Alpen einmalig vollständiges Bildprogramm. Die Ausmalung der Wände und Gewölbe mit Heiligenlegenden, aber vor allem mit biblischen Geschichten von der Erschaffung der Welt bis hin zur Auferstehung und Himmelfahrt Christi und dem himmlischen Jerusalem ist bemerkenswert gut erhalten. Der Band erläutert die Malereien ausführlich aus kunsthistorischer Sicht. 


 

Horst Appuhn
Der Fund vom Nonnenchor
(Kloster Wienhausen, Bd. 4)
55 S., 48 SW und 10 farb. Abb. - 21 x 15 cm; Paperback
ISBN: 3-9801316-4-3
4,00 €


1953 wurde im Kloster Wienhausen ein Aufsehen erregender Fund gemacht. Unter dem Chorgestühl des Nonnenchores wurden hunderte Gegenstände gefunden, die dort die Jahrhunderte überdauert hatten. Wunderschön illustrierte Andachtsbilder, kleine Gebetshandschriften, Pilgerzeichen, aber auch Webplättchen, Spindeln und – vielleicht der sensationellste Fund - die ältesten bekannten Brillen aus dem 14. Jahrhundert. Der reich bebilderte Band stellt Beispiele aller Fundgruppen dar. Die mittelalterlichen Nietbrillen werden besonders ausführlich behandelt.


 

Ulf-Dietrich Korn 
Die Glasmalereien 
(Kloster Wienhausen, Bd. 5) 
64 S., 20 SW und 12 farb. Abb. - 21 x 15 cm, Paperback 
ISBN: 3-9801316-5-0 
2,50 € 

Einen bedeutenden Teil der Kunstwerke des Klosters Wienhausen machen seine Glasmalereien aus. Sie reichen von den Fenstern der im 13. Jahrhundert erbauten Allerheiligenkapelle über die berühmte „Tugendkreuzigung“ im oberen Südkreuzgang, das große „Töbingfenster“ im Nonnenchor bis zu zahllosen Wappenfenstern des 16. – 17. Jh. im Dormitorium und Kapitelsaal. Alle Fenstertypen werden ausführlich beschrieben und sind mit z.T. farbigen Aufnahmen illustriert. 


 

Peter Kaufhold 
Das Wienhäuser Liederbuch 
(Kloster Wienhausen, Bd. 6, 2002) 
222 S., 13 farb. Abb. - 21 x 15 cm; Paperback 
ISBN: 3-9801316-8-1 
5,00 € 

Das Wienhäuser Liederbuch enstand am Ende des 15. Jahrhunderts und ist eines der ältesten deutschen Liederbücher.  Es umfasst 59 Lieder, die hauptsächlich religiösen, aber auch weltlichen Inhalts sind. 17 sind in Latein, sechs in lateinisch-niederdeutscher Mischsprache und 36 in Niederdeutsch verfasst. Die Melodien von 15 Liedern sind notiert. Enthalten sind noch heute bekannte und gebräuchliche (Kirchen)lieder wie „Wir wollen alle fröhlich sein in dieser österlichen Zeit“ oder „In dulci jubilo“, aber auch die „Vogelhochzeit“.  Der Band enthält alle Texte, Übersetzungen und – soweit möglich – eine musikalische Bearbeitung. Außerdem vorhanden sind ein wissenschaftlicher Apparat sowie eine ausführliche Einführung. 


 

Horst Appuhn (Bearb.) 
Chronik und Totenbuch des Klosters Wienhausen 
3. erg. Aufl. 1986 
176 Seiten, gebunden 
ISBN: 3-9801316-6-7 
5,00 € 

Die Chronik des Klosters Wienhausen wurde 1692 geschrieben. Sie basiert auf älteren, verschollenen Quellen. Die Schreiberin nennt es selbst, was „aus glaubwürdiger Erzählung“ über das Kloster zu erfahren sei. Als Richtschnur der Erzählung dient die Reihe der Äbtissinnen und Pröpste. Einige eigenständige Episoden sind eingefügt wie die "Kriegesgeschichte“ der Hildesheimer Stiftsfehde oder der Bericht über die Herzogsschwester Apollonia.
Die Chronik ist eine spannende Lektüre und ein einmaliges Zeugnis einer wechselvollen Klostergeschichte. 


 

CD mit umfangreichem Booklet 
Ensemble devotia moderna, Ulrike Volkhardt
„Danck unde Loff“ (Dank und Lob) 
Musik mit Liedern aus dem Wienhäuser Liederbuch 
Wienhausen 2007 
15,00 € 

Seit der Wiederentdeckung des Liederbuches 1934 werden Lieder daraus im Nonnenchor des Klosters gesungen. Aktuelle Forschungen sehen das Repertoire im Zusammenhang der Devotio moderna im 15. Jh. Auf der Basis neuer Transkriptionen erklingen auf der CD die vier ausschließlich im Wienhäuser Liederbuch zu findenden Lieder mit Originalnotation sowie vier bisher unbekannte, kleine geistliche Wienhäuser Fragmente, thematisch verwandte zweistimmige Lieder aus einer Utrechter Handschrift sowie dreistimmige geistliche Liedsätze aus England und Italien. 

Hörprobe: 
"Guden rad hebbe ik vornomen..." (Wienhäuser Liederbuch 17)


 

"Danck unde Loff" - Praktische Notenedition
Herausgegeben von Ulrike Volkhardt
Hildesheim 2015
ISBN 978-3-487-15302-5
9,80 €

In den Lüneburger Klöstern wurden 2007 zahlreiche mittelalterliche Musikmanuskripte gefunden. Nach Dokumentationen durch Datenbank, Katalog, CDs und Beschreibung und Analyse der Musikdarstellungen wird nun eine erste Auswahl der Notentexte in einer praktischen Ausgabe mit aufführungspraktischen Hinweisen der Allgemeinheit zugänglich gemacht.

Kloster Wienhausen:
Osterspiel
Crucifixum in carne
Ascendit Christus super caelos
Beata es Maria
O beata trinitas / Tibi laus, tibi Gloria
O preclara stella maris


 

Leporello mit 8 Farbbildern aus dem Nonnenchor 
Erschaffung der Welt 
15,5x11,5 cm
2,00 € 


 

 

Postkarten 
diverse Motive 
je 0,80 € 


 

Das Feuer hüten
Eine kulinarische Reise durch evangelische Frauenklöster und Stifte in Norddeutschland,
herausgegeben vom Generalkonvent der Äbtissinnen evangelischer Klöster und Stifte in Niedersachsen e.V.
4,90 €


Mit dem neuen Klostermagazin gibt Autorin und Fotografin Carola Faber ungewöhnliche Einblicke in Geschichte, Gärten und Küchen der Häuser. Die vorgestellten Rezepte reichen vom Apfel-Brot aus dem Kloster Wülfinghausen über Sauerampfersuppe nach Art der Äbtissin aus dem Stift Obernkirchen bis zum Pastinaken-Lauchgemüse aus dem Kloster Isenhagen.
Die Frauen der Klöster und Stifte haben von jeher das, was heute Nachhaltigkeit genannt wird, in ihren Häusern umgesetzt. Darum hat sich der Generalkonvent der Äbtissinnen auch an der Aktion „Wir säen Zukunft“ beteiligt. Das Magazin „Das Feuer hüten“ nimmt diesen Gedanken auf und führt ihn weiter. Der Genuss des Einfachen, saisonal und regional orientiert, steht im Mittelpunkt.

Auch auf englisch erhältlich "Tending the hearth"


 

Das Feuer hüten II
Eine kulinarische Winterreise durch evangelische Frauenklöster und Stifte in Norddeutschland
4,90 €

Nach der kulinarischen Reise durch die Klostergärten geben die Äbtissinnen nun Einblicke in ihre winterlichen Rückzugsorte. Dabei herausgekommen ist eine Kombination aus faszinierenden Bildern und Texten der Fotografin und Autorin Carola Faber. Dazu gehören winterliche und weihnachtliche Kochrezepte – vom Ebstorfer Rehgulasch über die Neujahrssuppe aus dem Stift Fischbeck bis zum klösterlichen Orangenpunsch - Rezept aus dem Kloster Medingen.
„Das Feuer hüten II“ führt zu insgesamt 14 evangelischen Frauenklöstern und Stiften in Niedersachsen.


 

Das Feuer hüten III
Eine kulinarische Reise zu den Menschen in Norddeutschlands evangelischen Frauenklöstern und Stiften
4,90 €

Wieder begibt sich Carola Faber auf eine kulinarische Reise durch die Klöster und Stifte in Norddeutschland. „Das dritte Magazin ist lange gereift. Es handelt von den Menschen, die im Bereich der Klöster und Stifte tätig sind oder eine besondere Beziehung zu ihnen haben, und die spannende Geschichten erzählen“, sagt sie. Unter anderem kommen Kapitularinnen des Stifts Fischbeck zu Wort, der Hausmeister des Klosters Wennigsen, aber auch der zwölfjährige Sohn des Superintendenten in Walsrode, der neben dem Kloster wohnt. 


 


Klöster & Stifte im Bereich der Klosterkammer Hannover
Herausgegeben von der Klosterkammer Hannover 
5. Auflage, August 2017 
2,00 €

Broschüre mit 53 Seiten inklusive einer Übersichtskarte

Auch als Download erhältlich: 
https://www.klosterkammer.de/ueber-die-klosterkammer/veroeffentlichungen/ab-2017


 

Evangelische Klöster in Niedersachsen
Herausgegeben von der Klosterkammer Hannover
Rostock 2009
176 Seiten, 148 Farbabbildungen
ISBN 978-3-356-01249-1
19,90 €

22 Klöster und Stifte mit evangelischen Gemeinschaften fügen sich in Niedersachsen zu einer unvergleichlichen Klosterlandschaft. Die meisten von ihnen sind aus katholischen Klöstern hervorgegangen und können heute auf eine mehr als achthundertjährige Geschichte zurückblicken. Es sind Orte von großer spiritueller, kultureller und ästhetischer Anziehungskraft. Mit ihrem bedeutenden Bau- und Kunstbestand, mit ihren vielfältigen Angeboten und ihrem verbindlichen christlichen Gemeinschaftsleben sind sie Kraftzentren in einer von Rastlosigkeit bestimmten Zeit. Äbtissinnen, Äbte und mit den Klöstern und Stiften verbundene Fachleute berichten über Geschichte und Gegenwart der Jahr für Jahr von Hunderttausenden besuchten Einrichtungen. Herausgeberin des Buches ist die Klosterkammer Hannover, die allein 17 der 22 beschriebenen Klöster und Stifte betreut.


 

Klostergüter - Ein niedersächsisches Erbe
Herausgegeben von der Klosterkammer Hannover
Rostock 2011
ISBN 978-3-356-01396-2
176 Seiten, 2 Karten, 160 Abbildungen, davon 150 in Farbe
19,90 €

Ein Jahrtausend lang war die klösterliche Landwirtschaft von großer Bedeutung für die Wirtschaftsentwicklung. Mit dem Ende der Agrargesellschaft und dem Verschwinden klösterlicher Grundherrschaft verlor sie  ihre tragende Rolle, blieb aber als geschichtlich-kulturelles Erbe erhalten. Besonders in Niedersachsen mit seiner unvergleichlichen lebendigen evangelischen Klosterlandschaft ist die Landwirtschaft auf Klostergrund noch heute präsent. Allein die Klosterkammer Hannover bewirtschaftet 19 Klostergüter. Die Klosterkammer Hannover möchte durch dieses Buch mit ihren Klostergütern bekannt machen und darüber hinaus auf ihre zahlreichen, im Laufe des vergangenen Jahrhunderts verlorenen Klostergüter hinweisen. Neben knappen Verwaltungsinformationen und persönlich gehaltenen Beiträgen der Klostergutspächter und -administratoren erzählen viele Bilder von der heutigen Landwirtschaft auf historischem Klostergrund.


 

Tragetaschen "Kloster Wienhausen"
div. Farben

Leinenbeutel 1,50 €

Jutetasche 5,50 €


 

200 Jahre Klosterkammer Hannover - Jubiläumsprodukte

 

„Es wimmelt in der Klosterkammer" -  Ein Ausflug in die kunterbunte Welt der Sonderbehörde,

illustriert von Anne-Christine Rieken.

9,90 €


 

Plüschdackel Ekki


Der buntgetupfte Dackel "Ekki" führt als Sympathiefigur durch das Wimmelbuch; als Plüschtier:

15,00 €

Im Paket mit dem Wimmelbuch 19,90 €